DJ BoBo

DJ BoBo auf Dancing Las Vegas – Tour 2012

Hamburg Mai 2012

DJ BOBO ist ein Multitalent, der Sänger Tänzer, Komponist und Musikproduzent hat viele Talente und ist ein echter Entertainer. Mit seinem neuen Album „Dancing Las Vegas“ das im Jahr 2011 Veröffentlicht wurde, legt der Musiker eine seiner Erfolgreichsten Tourneen seiner Karriere hin.

Vor einigen Wochen hat eine gute Freundin von mir Karten für das Konzert der Dancing Las Vegas – Tour in Hamburg in der o2World gewonnen und mich als Begleitung mitgenommen. Meine Freundin war bereits in der Vergangenheit bei Shows von DJ BOBO und erzählte mir einiges darüber.

Der Einlass in die Halle verlief unproblematisch. Wir hatten Sitzplätze im Oberrang, also relativ weit oben. In der Halle sahen wir uns die Fan-Artikel des Künstlers an, es gab sehr viel Auswahl.

Um ca. 17:45 Uhr begann die Vorband „Sonic Suite“ die keine Instumente auf der Bühne hatten. Der komplette Sound wurde durch die Stimmen projiziert. Unglaublich Toll! Der Auftritt ging knapp 30 Minuten.


Die Show begann mit einer Botschaft von DJ BoBo in dem er darum bat, keine Videos aufzuzeichnen, dann folge ein Video in dem die Höhepunkte der Vergangen Tourneen gezeigt wurde. Die Namen der Tourneen wurden eingeblendet und es wurden ein paar Szenen gezeigt. Dann ging es los. Die Scheinwerfer flogen auf einen Mann der mitten im Publikum Stand, es war BOBO persönlich. Die Bühne wurde enthüllt und das Konzert begann. Der erste Track war „Viva Las Vegas“. Ich kannte den Song noch nicht war aber sofort begeistert. Die ersten Songs waren mir alle ziemlich unbekannt. Doch die Stimmung war Großartig. Die Leute feierten DJ Bobo und seine Tänzer. Die Show war großartig, beste Unterhaltung, die man sich denken/wünschen kann. Im laufe der Show kamen viele bekannte Songs und das war wirklich ein Genuss Die Stimmung war super, total befreit und einfach auf diesen Abend fixiert. Die Bühnenshow war unbeschreiblich aber es war auch unglaublich viel, so dass ich nicht alles aufsaugen konnte und das finde ich ziemlich schade. Die komplette Halle hat mit gemacht und DJ BoBo hat es geschafft, die Energie von der ersten bis zur letzten Reihe zu transportiert. Die Zeit verfolg wie im Flug und plötzlich kamen wir zur Zugabe.

(c) Kevin Bauermeister

Nach dem Konzert wollte meine Freundin noch versuchen DJ BoBo zu treffen, also gingen wir zum Bühnenausgang. Dort waren schon einige Fans und warteten. Im laufe des Abends lernte ich einige Fans kennen, eine davon sah mich im Februar bei Sunrise Avenue. Sie war auch zum ersten mal auf einem DJ BoBo Konzert und genauso begeistert wie ich. Dann fuhr der Tour Bus weg. Es waren aber nur die Tänzer drin. Das heißt wir konnten noch Hoffnung haben das BoBo nicht weg sei.Die Zeit verging… Wir redeten mit den Leuten, hörten zu was sie so zu erzählen hatten und die Stimmung war eigentlich ganz nett. Wir wurden einfach aufgenommen in die Gemeinschaft und hatten so eine richtig tolle Zeit. DJ BoBo kam irgendwann nach 22 Uhr auf uns zu und hat sich Zeit genommen Bilder zu machen und Autogramme zu geben. Er sprach mit jedem ein paar Worte.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Hab eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.