Sarah Connor

Comeback auf der Bühne: Sarah Connor singt live ihre neuen Deutschen Hits

Halle Westfalen, Juni 2015

Die Medien sind voll damit „Sarah Connor singt jetzt auf Deutsch“ – könnte eine der zahlreichen Berichterstattungen lauten. Das neue Album der Sängerin heißt „Muttersprache“ und hat die spitze der Albumcharts erreicht. Die erste Single aus dem Album „Wie Schön Du Bist“ ist schnell zum Hit geworden. Sarah Connor berührt mit Ihrer wundervollen Stimme, ihren direkten, emotionalen Texten und Melodien die Herzen der Menschen. Das erste Konzert mit Muttersprache fand am Rade des „Gerry Webber Open“ statt.

Im Stadion fand das Tennis Turnier statt und gegen 19:00 Uhr sollte Sarah Connor neben dem Stadion ein Konzert geben. Das Turnier verzögerte sich, es dauerte bis ca. 20:10 Uhr bis die Bühne freigegeben. Kurz bevor die Show los ging, wurde die Set-Liste ausgelegt, die Absperrung war sehr nah an der Bühne, so das wir sehen konnten, was geplant war.

(c) Kevin Bauermeister

Die Sarah Connor Band kam auf die Bühne und legte mit einem „Intro“ los. Der Sound hat mich überwältigt, das war einfach großartig zu wissen, dass Sarah Connor gleich auf die Bühne kommen wird. Dann kam Sie auf die Bühne und begann mit „Bedingungslos„. Es ist nicht in Worte zu fassen, was für ein Gefühl das ist, die Deutschen Songs live zu hören. „Halt Mich“ folgte ohne Kommentar und brachte eine gute Stimmung ins Publikum. Es wirkte auf mich, als wenn die Leute, die „neue“ Sarah Connor richtig gut fanden. Eine kleine Begrüßung folgte und der Hinweis das Sarah nur bis 20:45 Uhr auf der Bühne stehen darf. Wenn Sie überzog, würde man den Stecker ziehen. Leider bedeutete das, dass die Set-Liste verkürzt gespielt werden muss. Es ging weiter mit „Deutsches Liebeslied“ bei dem wir an der ein oder anderen Stelle mit singen durften. Es machte mich sprachlos, wie Sarah auf Deutsch klingt. Dieses strahlen, das sie von der ersten Sekunde an hatte, war wundervoll. Nun erzählte Sarah das sie einen Song singen möchte, denn sie nicht selbst geschrieben hat. Ihre beste Freundin hat Ihr ein Buch geschenkt. In dem Buch gab es einen Text aus dem Sarah einen Song gemacht hat. Aus dem Text wurde der Song „Meine Insel“ – die Texterin und beste Freundin von Sarah war im Publikum. Der Abend musste ja recht Zügig von statten gehen, deshalb bekam Sarah immer mal wieder Zettel auf die Bühne gelegt auf denen stand wieviel Zeit noch zur Verfügung stand. Dieser Zeit druck war nervig. Es folgte noch ein Song zu dem Sarah sagte das sie dort sehr direkt ist und wütend war. Wenn wir das ähnlich sahen, sollten wir versuchen mitzusingen. „Kommst du mit Ihr“ – unfassbar gut. Was für ein MEGA Song“ Der Text und die Umsetzung sind gigantisch. Sie hat recht, der Text ist Direkt und es ist sofort klar um was es geht. Zeit für die alten Hits. „French Kissing-Lets Get Back To Bad Boy – Bounce & From Zereo To Hero“ wurden zu einem Hit Medley. Das war unglaublich, die alten Songs zu hören. Ein richtiges Highlight. Sarah kam bei dem Medley runter von der Bühne und stellte sich vor die Treue Fangemeinde, hielt jemanden das Mikrophone hin zum mitsingen. Das war ziemlich gut. Das hat wirklich Spaß gemacht diese Mischung aus denn ersten Deutschen Songs und dem Medley. Sarah hatte recht, die alten Songs gehörten immer noch zu Ihr. Die Zeit verging viel zu schnell und es wurde Zeit für den letzten Song „Wie Schön Du Bist„. Wir konnten den letzten Song noch einmal gemeinsam mit Sarah singen. Die Zugabe gab es gleich danach ohne das Sarah von der Bühne verschwand und wieder kam. Sie blieb, wo sie war. Sarah erzählte, das ihr der Song viel bedeutete und spielte „Augen Auf„. Sehr emotionales Ende, sehr berührender Song.

Vielen Dank für dein Interesse an meinen Bericht.

Hab eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.