Gossip

GOSSIP in Hamburg 2012

Hamburg, 16 November 2012

Die Band GOSSIP macht eine Mischung aus Disoc – und Rockmusik. Mit dem Hit „Heavy Cross “ aus dem Jahr 2009 erlange die Bank große Bekanntheit in Deutschland. Mit dem neuen Album „A Joyful Noise“ kommt die Band zurück nach Deutschland und spielt unter anderem ein Konzert in der Hamburger Sporthalle.

Die Teilnahme an diesem Konzert verdanke ich „TwoForFashion.Otto.de“ – die ein Gewinnspiel veranstaltet haben, bei dem man Karten für das GOSSIP Konzert gewinnen könnte. Ich habe 1×2 Karten (für mich und eine Begleitperson).

Gegen 19:55 Uhr kamen eine Freundin und ich an der Sporthalle an und erkundigten uns, wo genau die Gästeliste aus lag und wo wir hin mussten. Einmal um die halbe Halle herum und schon waren wir in der Sporthalle, die bereits ziemlich voll war. Im letzten Block von hinten fanden wir noch ein paar Sitzplätze und freuten uns auf die Show. Um kurz nach 20h begann ein Support Act. Ich kann mich nicht an den Namen der Band erinnern, es war nur unfassbar laut und traf nicht meinen Musikgeschmack. Es gab einen kurzen Umbau und dann folgte der Auftritt von GOSSIP.

Beth Ditto betrat die Bühne und sorgte vom ersten bis zum letzten Song für ordentlich Stimmung. Das komplette Konzerte über machte Sie Witze und sorgte für viele Lache. Die Frau beeindruckt nicht nur Menschlich mit einer Sympatischen Art auch Musikalisch hat Sie einiges zu bieten, vor allem die Stimme ist sehr beeindruckend. An diesem Abend erlebte ich Beth Ditto das erste mal LIVE und war verwundert, dass Sie ohne Schuhe auf der Bühne auftrat. Mir waren leider nur die Single Auskopplungen bekannt, so dass ich an diesem Abend viele Songs zum ersten mal hörte. Wir erlebten die Show von ganz hinten und die Energie hat mich teilweise nicht so stark erreicht, wie es weiter vorne der Fall gewesen wäre. Die komplette Halle hat mitgemacht, dass war ziemlich beeindruckend zu sehen. Großartig, wenn eine Band für Stimmung sorgt. Oft hat Beth mit ihren Deutschkenntnissen überrascht. So ein süßer Akzent. Irgendwann zog Sie ihr Glitzerkleidchen aus und machte einfach in Unterwäsche weiter. Beth versprühte soviel Lebensfreude und Unbeschwertheit. Beth sprang von der Bühne und klatsche die Fans aus der ersten Reihe ab. Am ende verabschiedete Sie sich eine ganze weilte. Als Fazit kann ich ziehen, tolle Band, tolle Musik und großartige Stimmung.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Habt eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.