EWIG

Wir sind EWIG – Tour Konzert Hamburg

Hamburg, 15 November 2012

Die Newcomer Band EWIG mit Jeanette Biedermann als Leadsängerin ist aktuell auf Deutschlandtournee, im Gepäck haben sie die Songs aus dem ersten Album „Wir Sind Ewig“. Kurz vor dem großen Finale der Tournee in Berlin besuchte das Trio das Hamburger Publikum in der Fabrik.

Am Donnerstagabend im kalten Hamburg vor der Fabrik warteten schone einige Fans auf den Einlass. Eine Freundin und ich warteten auf den Einlass. Einige Fans spielten das „Wir sind Ewig“ Album in Dauerschleife über kleinere Boxen ab. Bis zum Einlass hörte man das Album 2-3 mal durch und als wir endlich Einlass erhielten, kam es zwei Möglichkeiten, dass Konzert zu erleben. Direkt vor der Bühne, stehend oder an der Seite auf einer Art Tribüne sitzend. Letzteres fanden wir ganz angenehm. Bevor das Konzert beginnen sollte, erkundigte ich mich ob ich eines der Tour Plakate haben dürfte. Ich erhielt die Erlaubnis mir nach dem Konzert das Plakat neben der Eingangstür abmachen und mir nach Hause nehmen zu dürfen.

(c) Kevin Bauermeister

Das Konzert sollte Pünktlich beginnen und gleich zu beginn der Show merkte man schnell, dass Publikum ist zurückhaltend. „Ruhe vor dem Sturm“ war der erste Song des Abends, bisher war das bei jeder Show so gewesen. Mit „Überall“ und „Leben Wir“ wurde das Konzert fortgeführt. Die Akustik in der Location war sehr angenehm. Mit dem Song „Überall“ wurde ich langsam warm, das hat etwas gedauert aber nun ist es passiert. „Ein Schritt Weiter“ die erste Single des Trios kam als nächstes dran. Die anfängliche Zurückhaltung des Publikums verfolg allmählich. Langsam begriff ich, dass unsere Platzwahl doch nicht so gelungen war. Ich spürte eine Unruhe in mir aufkommen. doch bevor ich mich damit auseinandersetzten konnte kam der nächste Song „1 Mit Dir“ und dieser nachdenkliche Song berührt mich in jeder Show ganz besonders. In Hamburg viel mir auf, das EWIG weniger erzählten als in den Städten davor. Die Interaktion mit dem Publikum ging nicht verloren, war aber geringer. „Sieh mich an“ folgte. Der Dialog war geringer als sonst aber dafür hauten die Musiker auf der Bühne ordentlich in die „Tasten“ und sorgen für richtig gute Musik. Dieser LIVE Sound ist für mich, um einiges besser als auf der CD. Liegt wohl an der Energie auf einem Konzert, dass einzufangen gelingt wohl nur mit einer LIVE CD. Die nächsten beiden Songs im Set waren „Rauer Herbst“ & „Regen“ – Die Idee mit dem Regenschirm mag ich immer noch total gerne. Das passt einfach so schön zum Song. Jeanette steht auf der Bühne, dass Licht wird reduziert und plötzlich hält Sie einen Regenschirm in der Hand und dieser Leuchtet. ES wird Zeit das wir alle unsere Sacken Packen und weg sind, bis es wieder Wärmer wird. Mit dieser Botschaft wurde „Bis der Sommer kommt“ angekündigt. „Schlafende Riesen“ und „Jenseits meiner Wege“ sind im Anschluss gespielt worden. Jörg und Jeanette haben ein großartiges zusammen Spiel auf der Bühne. Diese beiden passen nicht nur Privat zusammen. Nach dem die Stimmung nach „Jenseits meiner Wege“ ruhiger, trauriger und nachdenklicher geworden ist. Wird es Zeit für einen Song mit einer positiven Botschaft und dafür eignet sich „Unser Himmel“ ganz gut. Mit dem rockigsten Song des Abends, der immer wieder Erinnerungen an frühere Jeanette Zeiten aufkommen lässt, geht es weiter – „WIR SIND EWIG“ – die Band setzt diesen Song auf der Bühne mit so viel Energie um. Ein Feuerwerk des Sounds. Bevor der Song gespielt wurde, kündigten Jeanette und Jörg diese Nummer gemeinsam an. Sie erzählten, die Geschichte wie Sie durch diesen Text zur Band geworden sind. Die beiden wirkten so ehrlich und aufrichtig. Die Liebe zu diesem Projekt sah man ihnen an. Nach dem Song verschwanden die Musiker von der Bühne und ich hatte das Gefühl, dass Konzert hat doch erst vor 30 Minuten begonnen hat. Stimmt natürlich nicht, die Zeit verfolg nur wie im Flug. Hamburg verlange eine Zugabe und diese wurde auch geboten mit „Immer wenn du weg gehst“ und danach folgte „Seit du da bist“ – in diesem Song wurde die Band vorgestellt. Gemeinsam wurde noch einmal gesungen. Kurz vorm Schluss gab es noch die Songs „Wir sehen uns“ und „Ein Schritt Weiter – Unplugged“ – es ist immer wieder schön, wenn die Fans gemeinsam mit der Band die erste Single singt. Ein absoluter Gänsehaut Moment. Einen kleinen „Rausschmeißer“ gab es noch „Ruhe vor dem Sturm“.

Nach dem Konzert holte ich mir mein Plakat ab. Die Frau an der Tür, sagte mir, Sie habe extra aufgepasst, dass niemand sonst das Plakat mitnimmt. Ich ging zurück zu meiner Freundin und wir setzten uns hin. Als wir saßen lernte ich einen Fan kennen, super nett und nach einer weile gingen wir gemeinsam zur Autogrammstunde von EWIG. Als wir dran waren nahmen sich die 3 sehr viel Zeit für uns. Jeder Autogramm Wunsch wurde erfüllt. Für ein Foto kamen Sie sogar vor die Tische. Christian, meine Freundin und ich standen noch eine weile zusammen und sprachen miteinander. Jörg gesellte sich ebenfalls zu uns und stieg in die Unterhaltung ein. Beide bedankten sich bei uns, dass wir gekommen waren. Das war wirklich niedlich.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Hab eine gute Zeit.

Alles Liebe, K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.