Sarah Connor,  Uncategorized

Pressekonferenz mit Sarah Connor für Holiday On Ice – Speed inklusive LIVE Auftritt

Berlin, 27 September 2012

Holiday On Ice hat im letzten Jahr eine neue Show „Speed“ auf die Eisflächen der Republik gebracht. Die Rasante Show bietet neben den Talentierten Darstellern und der Eislauf-Show auch etwas für Musik – Liebhaber und Fans von Sarah Connor. Die Sängerin hat exklusiv für Holiday On Ice zwei Songs aufgenommen.

Auf der Facebook-Seite von Holiday On Ice – Germany gab es ein Gewinnspiel an dem ich teilnahm. Gewinnen konnte man die Teilnahme an einer Pressekonferenz mit Sarah Connor in Berlin. Anreise und Übernachtung waren inklusive. Als ich von dem Gewinnspiel erfuhr war meine Begeisterung enorm. Ich wollte unbedingt dabei sein und da man einen Text verfassen musste, weshalb man unbedingt dabei sein wollte, habe ich mir viel Mühe gegeben, in Worte zu fassen, weshalb ich gerne dabei sein wollte. Abgeschickt! Nun hieß es Abwarten und Daumen drücken. Einige Tage später habe ich von einer Freundin eine Nachricht bekommen in der Sie mir sagte „Du hast Gewonnen“. Im ersten Moment konnte ich nichts mit der Nachricht anfangen. Bis Sie mir gesagt hat, dass ich an der Pressekonferenz mit Sarah Connor teilnehmen darf. Ich bin total ausgeflippt vor Freude. Das war wirklich Toll. Tausend Dank an dieser Stelle an das Holiday On Ice – Team. Die Kommunikation mit dem Team von HoI fand per E-Mail statt. So bekam ich alle nötigen Informationen. Eine Freundin von mir sollte mich zu diesem Aufregenden Event begleiten.

(c) Kevin Bauermeister

Am Donnerstag 27.09.2012 ging unser Zug von Hamburg aus um 08:06 Uhr, gemeinsam mit Mitarbeitern von Stage (die Produktionsfirma von HoI) nach Berlin wo wir um 09:45 Uhr angekommen sind. Die Pressekonferenz fand in einem Hotel statt und war für 11:00 Uhr angesetzt. Gegen 10:30 Uhr sind wir im Hotel angekommen. Dort warteten schon die Damen und Herren von der Presse. In dem Saal in dem die Pressekonferenz statt fand probte schon die Band von Sarah und wir schauten uns alles ganz interessiert an. Ein Beeindruckender Moment in diesem Raum zu stehen und zu wissen, dass hier gleich eine Pressekonferenz statt finden wird. Das Team bat uns und die Presse den Raum noch einmal zu verlassen. Die Presse fragte die Mitarbeiter von Stage aus und erfuhren, dass Sarah an diesem Vormittag noch 2 Songs spielen wird. Die Presse hat diesen umstand nicht sonderlich Positiv aufgenommen. Verständnislosigkeit machte sich in mir breit. Die Mitarbeiterin von Stage erklärte uns, dass die Fotografen das nicht Persönlich meinen. Die sind manchmal so. Als es zurück in den Saal ging erhielten wir eine DVD zur aktuellen Show und die Pressemappe. Wir freuten uns sehr über diese Goodies. Insgesamt gab es 3 Reihen mit Sitzplätzen. Für uns waren plätze in der letzten Reihe reserviert. Als wir unsere Plätze einnahmen versuchte ich ein paar Bilder zur Erinnerung machen. Andy aus dem Sarah Connor Team tauchte auf und platzierte das Wasser für Sarah auf der Bühne und sprach uns an und wollte wissen wie es uns ging. Die Vorfreude sah man uns garantiert an. Nach dem Andy verschwand kam die Presse rein und rückte die Stühle hin und her und sorgte für Chaos. Bevor es los ging, machte einer vom Stage Team noch ein Foto von mir und meiner Freundin auf der Bühne neben dem Mikro von Sarah. Dann wurde bekannt gegen, dass die Pressekonferenz für 45 Minuten angesetzt war. Ehrlich gesagt, kam mir das sehr wenig vor aber ich sollte noch merken, dass dies in der Medienwelt völlig ausreicht. Hinter uns war ein Bereich für TV-Teams. RTL, VOX, ZDF und ein Berliner Sender waren vor Ort. Die Show ging los und einige Menschen von Holyday On Ice kamen auf die Bühne, ein Trailer zu Speed-Show wurde gezeigt. Sarah kam auf die Bühne und wurde Interviewt und die Fotografen haben sich sofort auf Sie eingeschossen. Ich habe mir die Frage gestellt ob die Menschen eigentlich zuhören und verstehen, was Sarah eigentlich erzählt. Wahrscheinlich haben viele Menschen in diesem Raum nicht zugehört, wobei das wohl normal ist. Wir haben Sarah zu gehört und es genossen teil dieser Situation zu sein. Sarah sprach über die Entstehung der Songs „GONE und „GIMME SOME MORE“ und wie diese Songs in die Show eingebaut wurden. Im Anschluss an das Gespräch sang Sarah „GONE“ LIVE. In diesem Moment wurde mir klar, weshalb ich diese Stimme so liebe. Großartiger Auftritt. Es gab ein weiteres Gespräch in dem die Moderatorin erzählte, dass die Frage aufkam ob man die Songs kaufen konnte. Diese Frage wurde eigentlich nicht beantwortet, da Sie als Übergang genutzt wurde für die Information, dass Sarah im März 2013 in Berlin bei einer Holiday On Ice – Speed Show, die zwei Nummern LIVE spielen wird. Das war natürlich eine gute Nachricht für alle Fans. Im Anschluss wurde noch der Song GIMME SOME MORE gespielt. Toller Song. Das war einfach ein ganz wundervoller Moment, zu wissen, dass wir ganz exklusiv diese Songs hören durften, dass kann man nicht in Worte fassen. ES gab nun noch die Möglichkeit, Sarah ein paar Fragen zu stellen. So spontan hatten wir leider keine Frage. Im Anschluss gab es ein Foto-Termin mit Sarah. Unfassbar, es wurde ständig „SARAH“ – „HIER, SARAH“ geschrien. Jeder Fotograf wollte das beste Bild schießen. Hinter den Fotografen ging eine Frau mit einem Schild entlang. Dieses Schild sollte Sarah aufzeigen in welche Richtung Sie gucken sollte. Insgesamt ging die Show ca. 20 Minuten. Sarah war sofort weg. Für uns gab es leider keine Chance mehr Sie zu sehen bzw. zu treffen. Wir gingen zu den Mitarbeitern von Stage und diese wollten wissen wie es uns gefallen hat. Wir waren sehr ehrlich, wie sehr uns der Umgang der Fotografen schockiert hat aber wie toll es war Sarah LIVE zu erleben. Das Team von Stage bot mir an, uns zu Informieren, sobald man Tickets für die HoI-Speed Show in Berlin kaufen kann. Torsten Goods, der Gitarrist von Sarah ging an uns vorbei, war allerdings so schnell weg, dass wir ihn nicht ansprechen konnten. Wir haben uns dann verabschiedet und sind zum Fahrstuhl gegangen. Dort trafen wir die Kamera-Leute, die uns erzählt haben das Sarah noch im Haus ist. Wir haben uns kurzfristig dazu entschieden noch einen Moment zu warten. Dann war es auch schon soweit und Sarah kam raus, strahlte uns an und meinte sofort “ Lasst uns schnell ein Foto machen“ und es ging sofort los. Die Bilder sind toll geworden. Wir konnten ihr noch schnell sagen wie schön der Auftritt war und Sie freute sich. Dann musste Sie auch schon los und verschwand

(c) Kevin Bauermeister

Das war wirklich ein großartiger Vormittag aber dieser Tag sollte noch mit einem Konzert in Berlin enden. Die Kiehls Rock Tour feierte das große Finale mit Jacob Brass als Musik Act. Im Nächsten Beitrag mehr dazu.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht. Habt eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.