Andreas Bourani,  Jacob Brass

Exklusiv Event: Kiehls Rock Tour mit Jacob Brass & Andreas Bourani

Berlin, 27 September 2012

Das Kosmetik Unternehmen „KIEHLS“ lud zur „Rock Tour“ ein. Viele Prominente darunter die Musiker und Schauspieler kamen zum Exklusiven Event in Berlin.Das Event dient dazu um Spenden für „Die Arche“ zu Sammeln. Der Musiker Jacob Brass sorgte an diesem Abend für die Musikalische Unterhaltung, gemeinsam mit dem Musiker Andreas Bourani.

Der Sänger und Songwriter JACOB BRASS ist vielen bekannt als Support Act von Künstlern wie Rea Garvey und Andreas Bourani.

Am Vormittag waren meine Freundin und ich bei der Pressekonferenz von Sarah Connor für die Holiday On Ice -Speed. Kaum zu glauben, dass wir am Abend beim Exklusiv Event von KIEHLS dabei sein durften.

Großartig war schon die Einlass Situation. Es gab einen Roten Teppich über den wir gehen konnten. Das klingt aufregender als es wirklich war. Wir waren ziemlich Früh dran und da war auf dem Roten Teppich noch nicht so viel los. Wir genossen die Zeit, machten Fotos von uns auf dem Roten Teppich und schauten uns alles an. Die Herren von der Gästeliste führten ein Gespräch von dem ich nur ein paar Bruchstücke aufschnappte. „… ob Andreas Bourani kommt ist noch nicht sicher…. wegen dem Bundesvision Song Contest….“ also das was ich mitbekommen habe, hat mir gereicht. Wahnsinn, eventuell würde Andreas bei dieser Veranstaltung dabei sein. Zu Beginn des Einlasses machten wir uns auf den weg in die Location, ohne auf dem Roten Teppich zu gehen. Dort standen mittlerweile Fotografen. In der Location gab es eine Bar, die mitten im Raum war. Drum herum gab es einige Möglichkeiten sich hinzusetzten. Um die Ecke gab es einen Bereich wo genug Platz war für eine Bühne und für Publikum. Die Zeit verging und es füllte sich langsam. Jacob Brass kam an und begrüßte mich sehr freundlich und meinte „wir sehen uns später“. Eine Schauspielerin von „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ haben wir erkannt aber nicht angesprochen. Plötzlich entdeckte ich Julius (Gitarrist von Andreas Bourani) unter den Gästen. Kurze Zeit später sah ich auch Andreas Bourani unter den Gästen und fühlte mich etwas unwohl. Es war komisch an diesem Ort zu sein, unter all den Gästen die bekannt aus Funk und Fernsehen sind. Um dieses Gefühl los zu werden stellten wir uns vor die Bühne. So konnte man sehen, dass wir für die Musik da waren und Andreas und Julius konnten selbst entscheiden ob Sie uns ansprechen wollten oder nicht. Um mich ein wenig abzulenken und etwas in der Hand zu haben nutze ich mein Handy für eine kurze Nachricht an eine Freundin. Genau in diesem Moment berührte mich die Hand von Julius und alles was ich sagen konnte war „Oh Scheiße“ – darauf war ich nicht vorbereitet. Er fragte dann „Was machst du denn hier?“ – Ich habe ihm erklärt wie ich an die Karten gekommen bin und das wir am Vormittag schon bei Sarah Connor waren. Julius war eigentlich wie immer, ganz normal und hat mir dann erzählt, dass Andreas später zwei Songs mit Jacob als Duett spielen würde. Ich signalisierte, dass mich das sehr freut und dann verabschiedete sich Julius auch schon von uns. Kurze Zeit später lief Andreas an uns vorbei ohne uns zu bemerken. Der Sänger und „The Vocie of Germany“ Juror Rea Garvey lief an uns vorbei und wir sprachen Ihn an und machten ein Foto zusammen. Nach einer ganzen weile kam eine Frau auf die Bühne und erklärte wozu diese Tour diente. Kurz danach begann der Konzert Part des Abends.

(c) Kevin Bauermeister

Jacob Brass kam auf die Bühne und stellte noch etwas an seiner Gitarre ein und zog seine Jacke noch aus. Julius (Gitarre) und Pat (Schlagzeug) kamen ebenfalls auf die Bühne und wurden kurz vorgestellt. Die Jungs legten los mit dem Konzert. Es war ein ruhiges und entspanntes Konzert. Das Set bestand aus bekannten und mir unbekannten Songs. Jacob Brass bat Andreas Bourani auf die Bühne und zusammen spielten Sie den Song „EISBERG“ aus dem Album „Staub und Fantasie“ von Andreas Bourani. Das war ein wirklich schönes Duett von den beiden. Einen zweiten Song „Rodeo“ spielten die beiden noch gemeinsam. Großartiger Song, richtig tolle Version. Ich könnte mich an die beiden als Duo gewöhnen. Jacob spielte noch 2-3 weitere Songs inklusive einer Zugabe. Die Zugabe war ein richtiges Highlight. Jacob stand nur mit seiner Gitarre und spielte ohne Verstärker und Mikrophone. Leider war das Publikum ziemlich laut und so konnte dieses Highlight nicht so wirken.

Nach dem das Konzert waren die Musiker schnell in Unterhaltungen vertieft. So das es schwierig wurde, eine Unterhaltung zu starten. Eine weile blieben wir noch, dann sahen wir Andreas draußen und haben uns auch nach draußen begeben. Wir kamen ins Gespräch. Er wollte wissen, wie wir zu diesem Event gekommen sind. Ich habe ihm erzählt, wie wir an die Karten gekommen sind und das wir am Vormittag schon Karten für ein Sarah Connor Presse Event gewonnen hatten. Andreas erwähnte dann, dass er selbst noch nie etwas gewonnen hat. Andreas erzählte dann noch, dass er dieses Jahr keine Shows mehr spielen wird um sich an die arbeit für das zweite Album zu machen. Wann das kommen würde, wollte ich wissen, dazu meinte er nur „Ich hoffe so schnell wie möglich“. Er fügte dann noch hinzu, dass es im Frühjahr oder Herbst 2013 soweit sein könnte, die Plattenfirma legt eine Veröffentlichung lieber ins Frühjahr oder in den Herbst. Vielleicht würde er aber eine Show spielen mit neuen Songs, um diese quasi Vorzustellen. Das Gespräch ging noch eine ganze weile, bis Andreas sich etwas zu trinken holen wollte. Vorher machten wir noch ein Bild zusammen. Julius haben wir dann noch an der Bar getroffen und uns verabschiedet.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Habt eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.