Jeanette Biedermann

Comeback auf der Bühne mit der DNA-Tour 2020 von JEANETTE BIEDERMANN

Berlin 09. Februar 2020

Als Schauspielerin, Sängerin und Songwriterin ist JEANETTE BIEDERMANN bekannt geworden. Sie hat als Schauspielerin in den Serien „Gute Zeiten schlechte Zeiten“ und „Anna und die Liebe“ mitgewirkt. In zahlreichen Hauptrollen konnte das Multitalent sowohl in Filmen als auch auf der Theaterbühne bewundert werden. Musik hat immer eine Rolle im Leben von JEANETTE BIEDERMANN gespielt. Zu beginn ihrer Karriere hat Sie als Solistin unter dem Namen JEANETTE zahlreiche Hits wie Rock My Life, Right Now, Rockin’ on Heaven’s Floor und Run With Me (um nur einige zu nennen) veröffentlicht. Mit den Musikern Christian Bömkes und Jörg Weißelberg Gründete Sie die Band EWIG und Veröffentlichte die Alben „Wir sind Ewig“ und „Indianerehrenwort“. Nach dem Christian Vater wurde, hat er sich dazu entschlossen, der Bühne vorerst den Rücken zu kehren. Auf die Musik zu verzichten kam für Sängerin nicht in Frage und so begann Sie an neuen Songs zu arbeiten und nahm im letzten Jahr an dem TV Format „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ teil. Das neue Album „DNA“ wurde unter dem Namen JEANETTE BIEDERMANN im September 2019 Veröffentlicht. Die DNA Tour 2020 folgte im Januar / Februar 2020 und begeistert die Fans…

Unglaubliche 20 Jahre begleitet mich die Musik von JEANETTE BIEDERMANN nun schon. Die ersten Jahre hörte ich Ihre CDs und sah die Sängerin in Zeitschriften wie die Bravo und im Fernsehen. Im Jahr 2006 konnte ich JEANETTE mit dem Album „Naked Truth“ das erste mal bei ihrer „Bad Girls Club – Club Tour“ LIVE erleben. Damals hat Sie mich zutiefst begeistert, dass war einer dieser Schlüsselmomente, einer dieser Momente in denen mir klar wurde, dass ist mehr als nur eine Sängerin die ich mag, dass ist eine Sängerin, die mein Herz berührt, die mich begleitet auf den weg zum Erwachsen werden und die mich STERNHANGEL GLÜCKLICH macht.

Im letzten Jahr habe ich eine Entscheidung getroffen. Ich wollte auf Tour gehen und JEANETTE BIEDERMANN mit ihrer DNA – Tour 2020 LIVE erleben. Anfangs war mein Gedanke, die Tour nur in Hamburg zu besuchen, doch dann kam der DNA-Showcase in Berlin und ich wurde gepackt von der LIVE Musikerin, genau wie 2006 und schon war es um mich geschehen. Aus einem Konzert wurden 6 Shows (Hamburg, Leipzig, Dresden, Bremen, Hannover und Berlin) und keines davon habe ich bereut. Das große Finale in Berlin dient als Vorlage für diesen Konzertbericht.

Huxleys Neue Welt, ein Ort der mir vor Jahren schon als Konzert Location gedient hat und mit dem ich Erinnerungen verbinde. Es fühlte sich Magisch an, an diesem Ort anzukommen und auf das Konzert zu warten, vertraut und doch irgendwie ganz neu. Das Gefühl legte sich als ich meinen Platz in der ersten Reihe gefunden hatte und zusammen mit Menschen, die ich mag diesen letzten Abend entgegenfiebern konnte. Es fühlt sich tatsächlich so an, als wäre ich wieder ein Teenie und fiebere dem ersten Konzert entgegen.

Support Act für die DNA-Tour 2020 ist der Musiker „Marcel Brell“ der mit Deutschen Texten auf sich Aufmerksam machen wollte. Seine Art zu musizieren ist sehr speziell, grade die Art des Gesangs ist mir so in seiner eigenen Form noch nicht begegnet. Die Stimmfarbe ist sehr angenehm. Die Show von Marcel dauert ca. 25-30 Minuten und Umfasst ca.5-6 Songs die aus seinen beiden Alben stammen.

(c) Kevin Bauermeister

Um kurz nach 20:00 Uhr begann das Konzert von JEANETTE BIEDERMANN mit einem „INTRO“ – in diesem Intro haben Fans der Sängerin einzelne Zeilen aus den Songs ihres neuen Albums DNA besprochen. Diese Zeilen, gemischt mit dem passenden Sound dazu haben mich an jedem Abend berührt. Worte können mitten ins Herz treffen und genau das hat dieses Intro mit mir gemacht. Im Intro selbst kam die Band auf die Bühne und begann, passend zum Intro zu spielen und eine Überleitung zum ersten Song herzustellen. Der erste Song eröffnet auch das Album DNA und heißt „WIE EIN OFFENES BUCH“ in dem Jeanette besingt, dass Sie sich offen zeigen will, keine Seiten verbergen möchte und einfach Sie selbst sein möchte. Passend zu dieser Message des ersten Songs geht es mit dem Song weiter „WENN ICH DU WÄRE“ in dem es darum geht, dass man einander besser verstehen würde, wenn man wüsste wie die eigenen Worte bei dem gegenüber ankommen. Die Texte in diesem Album sind großartig. Es sind Themen aus dem Leben. Das Outfit von JEANETTE besteht aus einem weißen T-Shirt, drüber eine XXL – Jeans Jacke mit Glitzer und einem schwarzen Leader Minirock. Ein Outfit, dass sowohl die guten alten Zeiten wiederspiegelt aber auch zeigt, dass Sie älter geworden ist und das dies ein Konzert ist in dem altes wie neues seinen Platz finden wird. Der Song „ICH LAUF WIEDER LOS“ sollte nach der Begrüßung von JEANETTE seinen platz in der Set-Liste finden. Dieser Song ist der Perfekte Motivation Song, weil der Moment, in dem man wieder los legt und los läuft nicht immer einfach ist. Oft ist es einfach Steinig und schwer und man hält sich selbst auf, weil man diese Steine erstmal los werden muss. Ein Song, der mir sehr gut gefällt ist „MUTTERSTADT“ und zu diesem Song sagt JEANETTE, dass es egal ist wo man ist, es ist nur wichtig mit wem man an diesem Ort ist und das man dann diesen Ort gemeinsam zu seiner MUTTERSTADT macht. Der Sound bei diesem Song ist rockig und erinnert an die früheren Zeiten, die wir nach einem kurzen Outfit wechsel (die Jeans Jacke wird gegen eine andere Jeans Jacke getauscht, diese Glitzert und Blinkt doppelt soviel wie die erste) einläuten.

(C) Kevin Bauermeister

Mit dem HIT aus der Vergangenheit „ROCK MY LIFE“ geht es weiter. Hier beginnt die Zeitreise zurück in die Jahre 2002/2003 als dieser Song Veröffentlicht wurde. Das ist Gigantisch, die Stimmung kocht im Huxleys und die Leute scheinen alle diese Song zu feiern. Großartig! Ich hätte niemals gedacht, dass es möglich ist, sich wieder wie ein Teenie zu fühlen. Die Zeitreise sollte noch nicht beendet sein, mit dem Song „RUN WITH ME“ ging es weiter. Die Version von RUN WITH ME ist adoptiert von Michael Patrick Kelly aus der letzten Staffel von „Sing meinen Song -Das Tauschkonzert“ – ehrlich gesagt, hätte ich mir über die Original Version mehr gefreut, weil ich diese Perfekt finde aber wie JEANETTE selbst sagt, Sie spielt diesen Song heute so, wie Sie ihn heute fühlt. Unterhaltsam wurde es mit der nächsten Moderation von JEANETTE. Sie erzählt auf sehr lustige und übertriebene Weise, dass Sie oft in letzter Zeit zu hören bekommt, dass Sie grade auf den Deutschsprachigen Zug aufgesprungen sei. Die Mimik und Sprache, die Sie dabei einsetzt ist Großartig. Tolle Unterhaltung. Es stimmt natürlich nicht, dass JEANETTE jetzt erst auf Deutsch sind, dass macht Sie mit ihrer Band EWIG schon seit 10 Jahren bzw. vor 10 Jahren sind die ersten Songs in Deutscher Sprache entstanden. Dies erzählt Sie dem Publikum und fügt hinzu, dass es die Band aktuell nicht mehr gibt, weil Christian Papa geworden ist und sich dazu entschlossen hat, der Bühne vorerst den Rücken zu kehren um sich ganz auf seine Familie zu konzentrieren. Mit dem Song „WIR SIND EWIG“ ging es weiter im Programm. Ein Highlight in dieser Show ist der Part auf der B-Stage. Nach dem Song „WIR SIND EWIG“ kommt JEANETTE mit ihren beiden Gitarristen ins Publikum und schaut sich im Publikum um. Hier und da begrüßt Sie bekannte Gesichter und freut sich über jeden Gast, der seinen Weg zu ihr ins Konzert geschafft hat. Der Weg zum FOH Stand dauert in der Regel nicht all zu lange. Am FoH Stand ist eine kleine Bühne aufgebaut und hier spielt JEANETTE die Songs „VERGISS NICHT MICH ZU LIEBEN“ und „FREI“ – wahlweise auch „GROSSE FREIHEHEIT“ zum letzteren Song erzählt Sie meist, dass es ein großes und kostbares Geschenk ist, Frei leben zu dürfen. Sie berichtet von der Flucht ihrer Eltern aus der DDR. Dieser Part ist unfassbar schön. Bewegender Augenblick in dieser Show. Zauberhafte Idee, sich für zwei Songs nach hinten zu stellen um auch dort nah am Publikum zu sein. JEANETTE und ihre Gitarristen gehen zurück zur Hauptbühne und dort folgt der Emotionale Song „EINS MIT DIR“ – nach diesem Song bin ich immer einen Moment lang in mich gekehrt, nicht in der Verfassung mich auf einen Band Part zu konzentrieren, der nun aber an der Reihe ist, da JEANETTE verschwunden ist um sich umzuziehen. Einen Augenblick später kommt Sie zurück und fordert „Applaus für meine Band“

(C) Kevin Bauermeister

. Mit dem Song „DUMME GEDANKEN“ geht es weiter, der zu meinen absoluten Favoriten auf dem aktuellen Album DNA gehört. Dankbarkeit für all die Menschen die schon so lange dabei sind, die JEANETTE schon 20 Jahre lang kennt, versprüht Sie als nächstes und Sie begrüßte alle Menschen die neu dazu gekommen sind in der Community. Sie wirkte ehrlich und tiefsinnig während Sie sprach und ich nahm ihr jedes Wort ab. Dann sagte Sie zum Schluss, dass wir für Sie ein Geschenk seien und der nächste Song nur für uns war. Mit dem Song „EIN GESCHENK“ ging es weiter. Das nach einem Konzert im Nightliner die Party weiter ging, dass erzählte uns Jeanette vor dem Song „NIE WIEDER ALKOHL“ und dass Sie jeden Tag aufs neue versuchen würden, sich an diesen Song zu halten. Klappt nicht unbedingt aber der Song dazu macht unheimlich Spaß und stammt im Original von Johannes Oerding, der bei der letzten Staffel von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ dabei war. Die Stimmung im Publikum war großartig und so sollte es mit dem Song „IN DEN 90IGERN“ weiter gehen. Eine Zeitreise zurück in das Jahrzehnt stand an, passend dazu trug JEANETTE ein Shirt mit alten MIX Tapes (Kassetten) drauf und erzählte, dass Sie Liebesgeständnisse in Form von Mix Tapes akzeptiert hat und sobald da ein „Blöder Song“ drauf war, war der Typ auch schon wieder raus. Jörg hat alles richtig gemacht und ihr den passenden Soundtrack geschenkt. Das zusammenspiel zwischen Jörg und Jeany war zauberhaft und ließ den ein oder anderen Privaten Moment zu. „BESSER MIT DIR“ war der nächste Song im Set. Ein Highlight bei diesem Song ist der Part in dem das Publikum singt . Das ist so berührend und ergreifend. Am Ende verschwand JEANETTE erneut von der Bühne um sich kurz umzuziehen. In der Seit spielte die Band, vordergründig Jörg ein Gitarren Solo zu dem Song „Show Me The Way“ von Peter Frampton. JEANETTE kam zurück auf die Bühne und sag die letzten Zeilen dieses Songs. Dann wurde es kurz dunkel und der Song „DEINE GESCHICHTEN“ setzte ein. Für alle Menschen, die einen Menschen verloren haben, ist das die härteste Stelle des Abends. Mein Papa, meine Großeltern und meine Tante habe ich verloren in den letzten Jahren und schloss die Augen. Bilder, Erinnerungen, erlebtes formte sich zu einem Film der mir innerlich aufgezeigt wurde. Ich höre die Zeile „alles wird gut in den nächsten Jahren“ und der Kloß in meinem Hals wurde größer. Großer Applaus und jubel begleiteten das Ende dieses Songs und JEANETTE kämpfte selbst mit den Tränen. Herzzerreißend dieser Moment, Sobald Sie sich etwas gefangen hat, erzählt sie das Sie beim schreiben nicht daran gedacht hat, diesen Song jeden Abend singen zu müssen und dass die Gefühle alle wieder da sind aber das dass auch sehr schön ist, weil ihr Papa so jeden Abend dabei ist. Ihr Papa hat es geliebt wenn Jörg Gitarre gespielt hat und er hat als erster die Demos gehört und hätte sich auch über den nächsten Song gefreut. „SOLOTRIP“ – der Song dieser Tour, zumindest für mich und meine Begleiterin. Das war unser Trip und genau das umschreibt auch dieser Song. Aufbrechen, losziehen und dem Alltag mal entfliehen. Die Show ist am Finale angekommen, die Band verschwindet und das Publikum fordert Zugaben. Natürlich kam die Band zurück auf die Bühne und mit dem Song „ES GEHT MIR GUT“ ging es weiter und die Stimmung hätte nicht besser sein können. Die letzten beiden Songs waren „ROCK MY LIFE“ in der Sing meinen Song Version von Johannes Oerding und „WEVE GOT TONIGHT“ in einer ruhigen Blues Version. JEANETTE wollte die Songs so spielen, weil Sie sich heute genauso anfühlen. Der Abend war vorbei, die Tour war vorbei.

(C) Kevin Bauermeister

Es gab noch eine kleine Überraschung, an einer bestimmten Stelle war eine kleine Bühne Aufgebaut und dort kam Jeanette zusammen mit Jörg und den Fans noch einmal zusammen und spielte den Song „EWIG – KENN – EFFEKT“ Nach dem Song gab es eine Autogrammstunde. Sehr viel Zeit nahm sich Jeany, wirklich jeder kam dran und bekam ein Bild und ein Autogramm.Ein paar liebe Worte zum Abschied gab es natürlich auch noch.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Hab eine gute Zeit

Alles Liebe, dein K!

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.