Jacob Brass,  Johannes Strate

Johannes Strate: Die Zeichen stehen auf Sturm – Tour

Der Lead-Sänger von REVOLVERHELD zurück auf der Bühne beim Tour Finale in Hamburg

REVOLVERHELD eine bekannte Rock/Pop Gruppe mit dem Lead-Sänger Johannes Strate pausiert aktuell. Diese Zeit nutze Sänger JOHANNES STRATE um sein erstes Album zu Veröffentlichen. Mit „Die Zeichen stehen auf Sturm“ hat Johannes nicht nur ein zauberhaftes Album erschaffen, er hat dieses auch auf die Bühne gebracht.

Hamburg, 19 Oktober 2012

Das große Finale der „Die Zeichen stehen auf Sturm“ – Tour fand in Hamburg statt. Um 19:00 Uhr war der geplante Einlass. Dieser war ziemlich entspannt, kurze Taschenkontrolle, einmal das Ticket vorzeigen und schon konnten wir in den kleinen Saal. Der Saal hatte eine kleine Bar an der Seite und das Highlight für alle Fans befand sich an der Bühne, es gab keine Absperrung. Wir fanden plätze in der zweiten Reihe.

Der Musiker JACOB BRASS hat diesen Abend eingeläutet mit seiner Gitarre und seiner großartigen Stimme. Jacob kommt aus München und hat sein Debüt Album „A Stubborn Child“ im Gepäck, aus diesem Album spielt er ein paar Songs. Die Show ging ca. 30 Minuten.

(c) Kevin Bauermeister

Der Song „RODEO“ ist nicht auf seinem Album aber dieser Song ist unfassbar schön und ich bin so froh, dass er diesen Song immer wieder in seinem Set spielt. Ein Cover darf in seinem Set nicht fehlen – „JUST THE WAY YOU ARE“ von Bruno Mars. Das Publikum sang gemeinsam mit Jacob und als Überraschung kam Johannes und seine Band auf die Bühne und stellten sich hinter Jacob und wurden zum Chore. Eine richtig schöne Geste.

(c) Kevin Bauermeister

Ein kurzer Umbau fand statt. Die Band kam auf die Bühne und stellte sich an die Instrumente. Zeitgleich tauchte ein Fotograf auf und drängelte sich nach vorne. Die Vorfreude auf Joahnnes Strate stieg an. Johannes kam auf die Bühne und legte los. Der erste Song heißt „Zu Hause“ und ich hörte diesen Song, an diesem Abend zum ersten mal und war angenehm überrascht. Als nächstes wurde der Song „Anna“ gespielt und diesen fand ich wirklich toll. Die nächsten Songs im Set waren „Streiten“ und „Gespenster“ und diese Songs haben mir total gut gefallen. Schade war nur, dass ich viele der weiteren Stücke nicht kannte. Ich bereute etwas, dass ich die Platte vorher nicht gehört habe.

(c) Kevin Bauermeister

Die Musik war toll und hat mir sehr gefallen. Plötzlich kam eine Nummer aus der Revolverheld – Zeit und hier merkte man eine deutliche Veränderung im Publikum, die Stimmung stieg an und die Leute feierten die Vergangenheit. Es folgten weitere Songs aus dem Album von Johannes. Es wurden Songs wie „Frieden“ und „New York“ zum besten gegeben. Ein Highlight war der Moment in dem Johannes zusammen mit seiner Band ins Publikum kamen. Im Publikum spielten Sie zwei Songs in Akustik Versionen. Sie spielten ohne Mikrophone, ohne Verstärker und das hat mich zu tiefst beeindruckt. Das Publikum hat sich passend zu diesem Set auf den Boden gesetzt und war komplett verstummt. So hörte man die Musik und konnte sich diesen Moment komplett hingeben. Die Jungs gingen zurück auf die Bühne und spielten weitere Songs aus dem Album von Johannes. Es gab noch einmal einen Revolverheld -Song „HALT DICH AN MIR FEST“ – welch wunderschöner Song. Der Text lässt Herzen öffnen. Johanes spielten diesen Song alleine. Ein paar Nummer wurden noch gespielt und es gab insgesamt 3 Zugaben. Am Ende kamen Jacob von Revolverheld und Jacob Brass auf die Bühne und unterstützten die Band von Johannes. Schön das die Musiker sich untereinander unterstützen.

(c) Kevin Bauermeister

Nach dem Konzert gab es noch eine Autogrammstunde mit Jacob Brass und Johannes Strate. Die Zwei nahmen sich sehr viel Zeit für die Fans und machten Fotos und hielten hier und da einen Plausch.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Habt eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.