Sarah Connor

Ein Mittwochabend mit Sarah Connor im SO 36 in Berlin

Berlin, Mittwoch 27.08.2014

Sarah Connor ist in Deutschland und einigen Teilen der Welt seit über 13 Jahren als Musikerin erfolgreich und bekannt. In den letzten Jahren wurde es ruhiger um die Sängerin. Dann folgte die Teilnahme an dem neuen Musik Format „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ in dem Connor überzeugt. Für eine Veranstaltung im Berliner Club „So 36“ kam die Sängerin zurück auf die Bühne und brauchte neue Musik mit.

Die Künstlerin Sarah Connor taucht auf dieser Seite oft auf, viele Berichte rund um die Konzerte der letzten Jahre haben hier ein zu Hause gefunden. Für mich ist Sarah Connor eine grandiose live Musikerin aber mit der Bekanntheit steht Sarah Connor nicht nur auf den großen Pop-Bühnen und begeistert das Publikum, Sie geht auch auf Bühnen und macht sich Stark für Themen die Ihr am Herzen liegen. Im Berliner So36 Club fand am Mittwochabend eine Konzert-Reihe statt. Dieses Konzert brachte unterschiedliche Musiker auf eine Bühne mit dem Ziel: Aufmerksamkeit schaffen, für die Lager in denen Flüchtlinge untergebracht sind. Dort Leben die Menschen unter nicht Idealen Bedingungen. Ich möchte mich auf dieser Seite nicht Politisch äußern, wenn ich nicht wirklich im Thema drin stecke und mit ausreichend Informationen versorgt bin. Auf der Bühne wurde vieles gesagt, viel in englischer Sprache und somit auch vieles das ich nicht komplett verstanden habe. Das interessante an dem Abend war die Musik und die unterschiedlichen Stimmen zu hören, die sich somit ausdrücken konnten und gehört wurden. Das Publikum war kein Typisches „Sarah Connor Publikum“ und vielleicht auch deshalb, war es faszinierend zu sehen, wie die Menschen auf die unterschiedliche Musik reagierten. Die Stimmung schien ausgelassen zu sein. Gute Musik kann überall begeistern.

Für mich gehörte der Moment zum Highlight als Sarah Connor auf die Bühne kam und mit zwei weiteren Ladys ein Cover spielte. „Shackles (Praise You)“ ein Song von Mary Mary. Bei dem Song sah Sarah zu uns rüber und hat gewunken. Die Nummer war großartig. Das hat wirklich gut getan, die Stimmen Harmonierten zusammen und das Publikum war begeistert. Sarah wollte noch einen eigene Song singen aber nicht verraten wie dieser Song heißt. Es war eine Ballade in englischer Sprache. Ein ganz ruhiger Song, sehr gefühlvoll und voller Emotionen. Danach verschwand Sarah von der Bühne und stand im Publikum, bei anderen Musikern. Es folgte eine Pause und wir erfuhren, das Sarah noch einmal auf die Bühne gehen wird. Kurz bevor die Show weiter ging, kam Sarah zu uns und begrüßte uns und es folgte ein kurzes Gespräch. Wenige Augenblicke später ging die Show weiter und Sarah ging zurück zu Ihren Musikern. Kurze Zeit später kam Sarah wieder auf die Bühne und sang erneut mit zwei Sängerinnen. Welcher Song gespielt wurde, ist mir entfallen. Nach dem Auftritt kam Sarah wieder zu uns und wollte sich mit uns Unterhalten. Es war ziemlich laut und wir gingen in einen Nebenraum. Dort machten wir ein paar Fotos und Sarah wurde erzählt, das ich gestern (also Dienstag 26.08.2014) Geburtstag hatte. Sie nahm mich in den Arm und hat mir nachträglich gratuliert. Sie hat ganz liebe Dinge gesagt. Zauberhaft, dieser Moment, ganz unerwartet und wunderschön. Sarah wollte dann wissen wie alt ich geworden bin, das habe ich beantwortet und die Unterhaltung nahm Ihren lauf… Die Momente vergingen und der Abend ging zu Ende.

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Hab eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!



Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.