Sarah Connor

Sarah Connor mit Muttersprache in Brandenburg an der Havel

Brandenburg an der Havel, Juni 2015

Sarah Connor gehört mit über 6 Millionen verkauften CD’S zu Deutschlands erfolgreichsten Sängerinnen. Mit dem aktuellen Album „Muttersprache“ stürmte die Sängerin die Charts. In Brandenburg an der Havel hat Sie eines der ersten Konzerte gegeben mit ihren neuen Deutschsprachigen Songs.

Die Location war am Nachmittag noch Frei zugänglich. Erst 15 Minuten bevor der Offizielle Einlass los gehen sollte wurden wir gebeten zu gehen, Wir stellten uns zum Einlass und sahen das der zweite Eingang schon reingelassen wurde. Wir sind also zurück zur Bühne und haben uns unsere Plätze gesichert. Etwas später ließen wir unsere Tickets noch entwerten. Die gesamte Situation vor Ort war etwas seltsam. Zum Glück ging die Situation gut aus und wir konnten in der ersten Reihe stehen.

Pünktlich um 20:00 Uhr kam eine Support Band auf die Bühne. Der Sound und die deutschsprachigen Texte haben mir nicht so gefallen. Das Konzert der Band ging ca. 90 Minuten. Nach dem Auftritt wurde Umgebaut.

Pünktlich um 22:00 Uhr betrat die Band von Sarah Connor die Band und legte mit einem „INTRO“ los. Dieser Moment, wenn das Konzert auf das man Stundenlang hin fiebert endlich los geht, ist unbezahlt und ein kleiner rausch der Gefühle. Als Sarah die Bühne betrag und die ersten Takte von „BEDIENGUNGSLOS“ sang war das Balsam für meine Seele. Sie Sang so wundervoll und ich bin mir Sicher das sie sich gefreut hat bekannte Gesichter zu sehen. Sie begrüßte das Publikum und man sah ihr an das sie sich freut auf der Bühne zu stehen. „HALT MICH“ folgte und es machte wirklich Spaß diese schnellere Nummer Live zu erleben. Der Applaus war groß an diesem Abend. Sarah lobte nun das Wetter, wir hatten Glück das es nun Trocken blieb. Nun wurde es Zeit für eine live Premiere „ANORAK“ wurde bisher noch nicht auf einer Bühne gespielt. Das einige Fans den Text konnten schien Sarah zu Überraschen. Nach dem Song sagte Sarah wie schön es sei wieder auf einer Bühne zu stehen und das sie lange weg war und nun in Ihrer Muttersprache singt. Es wurde Zeit für „DEUTSCHES LIEBESLIED“ – die Nummer bringt Stimmung. Irgendwo rief jemand „ZUGABE“ – das hat mich etwas verwirrt, weil die Show erst angefangen hat. Sarah ignorierte diesen Zwischenruf und erzählte uns wie Sie im letzten Jahr in Süd Afrika war und an der VOX-Sendung Sing meinen Song teilgenommen hat Dort hat Sie einen Song von Gregor Meyle für sich entdeckt und das erste mal gespürt, das Deutsche Texte berühren können. „KEINER IST WIE DU“ – Der Augenblick sorgte für Gänsehaut. Sarah hatte Tränen in denn Augen und klang stimmlich so unfassbar schön. Das zu hören zerriss mir fast das Herz. Emotionen Pur. Als sie Sang war das Publikum  ziemlich ruhig. Es ging weiter mit denn Worten, wenn es einem schlecht geht braucht man einen besonderen Menschen der einem gut tut.  Sie sprach von ihrer Besten Freundin die den Text zu dem nächsten Song geschrieben hat, sie schrieb denn Text in ein Buch rein das sie Sarah schenkte und Sarah machte daraus einen Song „MEINE INSEL“. Ein kleiner Ohrwurm bereitete sich bei mir aus. „Du bist meine Insel, meine Sandbank weit im Meer„. So ein schöner Song. Der Veranstalter hatte für Leuchtstäbe gesorgt und die sah Sarah. Sie wollte dann gern wissen woher wir die hätten, weil sie für ihre Kinder welche mit nehmen wollte. Sie erfuhr dann das diese Verteilt wurden und einige Leute schmissen ihr die Stäbe auf die Bühne. Sarah wollte diese gar nicht haben, weil Sie fand, dass die Leuchtstäbe viel schöner im Publikum aussehen als wenn die auf der Bühne lagen. Zum nächsten Song erzählte Sarah, das die Plattenfirma die Songs gehört hat und dabei zusammen saß. Beim nächsten Song ist ein Mann aufgestanden und hat den Raum verlassen, weil es ihm unangenehm war. „Ihr kennt den Sing bestimmt schon“ meinte Sarah zu uns. Damals war Sarah voller Emotionen als Sie den Song geschrieben hat und dabei ist ein Song voller Wut und Eifersucht entstanden. „KOMMST DU MIT IHR“ folgte nun und ich war unfassbar begeistert von der live Umsetzung. Der Drummer wollte nach dem Song schon weiter machen aber hatte einen kleinen Song übersehen. Sarah erzählte dann auch das die Band untereinander sich Unterhielt und Sie das alles mitbekam und deshalb manchmal etwas komisch gucken müsse. Nach der kleinen Geschichte mit der Band gab es eine weitere live Premiere „WENN DU DA BIST“. Die Liebe zur Englischen Sprache hat Sarah Connor nicht verloren. Deshalb wurde nun „SON OF A PREACHER MEN“ bei dem Song kam Sarah von der Bühne runter. Stellte sich zum Publikum und wollte das wir Singen. Ich hatte es schon denn ganzen Abend im Gefühl, das sie sich irgendwann vor mich stellen würde. Tat sie auch. Ich musste etwas zurück weichen weil ich nicht wollte das sie mir das Mikro hinhielt. Das wollte ich auf keinen Fall. Sie Sang dann mit allen zusammen weiter und wanderte auch zu anderen Fans. Als sie wieder auf der Bühne war ging es weiter mit „SOMETHINGS GOT A HOLD ON ME“. Sarah meinte nach dem Song nur auf Englisch geht auch oder? Hauptsache Musik. Sie fragte dann noch wer bei ihrer ersten Single schon auf der Welt war, sie müsse das schon fragen weil sie ja schon fast eine Oma sei. Sie erzählte das sie ein paar alte Hits zusammen gestellt hatte und es gab ein „Hit Medley aus French Kissing – Let’s Get Back To Bad Boy – Bounce & From Zero To Hero“. Die Idee einfach einige Hits zum Medley zu machen ist super. Vor allem weil sie die ersten schon Jahrelang nicht mehr gespielt hat. Die Songs kennt nun wirklich jeder und dazu gehen alle ab. Gigantischer Moment. Es war noch kein Ende in Sicht und es tat so gut Sarah auf der Bühne zu sehen. Es folgte wieder ein Deutscher Song. Sarah kündigte diesen Song damit an, das sie sich gedacht hat, jetzt wo die Stimmung so gut ist holt sie diese wieder runter. Sie hat einen Song gemacht über ihre eigene Beerdigung. Das ist ein Song denn sie einfach machen musste weil er zu ihrem System gehört. „DAS LEBEN IST SCHÖN“. Ich musste die Augen schließen. Wenn ich diesen Song höre habe ich eine ganz eigene Verbindung dazu. Es geht bei mir nicht um Sarah aber ich bin ihr Dankbar das sie diesen Song gemacht hat. Ich hielt einfach die Augen geschlossen und versank in meine eigene Welt aus Erinnerungen und Bildern. Erst als der Song vorbei war wagte ich es die Augen zu öffnen. Sarah meinte das wir viel zu selten über denn Tod sprechen in unserer Gesellschaft. Sie wollte und musste sich mit ihren Ängsten auseinandersetzten. Sie hoffte das wir ihr verzeihen können. Ruhig ging es mit dem Song „MIT VOLLEN HÄNDEN“ weiter. Langsam nährten wir uns dem Ende. „WIE SCHÖN DU BIST“ folgte und es gab einige Stellen an denen wir alle Gemeinsam Sangen. Wir hatten Sarah eine Botschaft auf die Hände geschrieben. „Weist du denn gar nicht wie Schön du für uns Bist“ sie sah sie nicht beim Song aber danach. Sie fand das ganz süß wollte aber nicht das wir das wieder beim Song machten, sonst würde sie denn Text Vergessen. Es gab noch zwei Zugaben nach dem sie von der Bühne verschwunden war, das Publikum laut genug gerufen hatte und sie wieder auf die Bühne stand. „FROM SARAH WITH LOVE“ & „AUGEN AUF“ waren das Finale Ende der Show. Nach der letzten Zeile bedankte Sie sich beim Publikum und verschwand.

(C) Kevin Bauermeister

Danke für dein Interesse an meinen Bericht.

Habt eine gute Zeit.

Alles Liebe, dein K!

Danke für euer Interesse,
alles Liebe K.

Eine Antwort schreiben

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.